Real 18.7.2016: Technaxx TX-73 Digitales Nachtsichtgerät Night Vision im Angebot

Bewertung und Meinung - Real 18.7.2016: Technaxx TX-73 Digitales Nachtsichtgerät Night Vision im Angebot:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

3,75 von 5 Sterne, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading...


2 Antworten

  1. Torsten Rödel sagt:

    Hatte das Gerät gekauft, da es für die versprochenen Daten sehr preisgünstig wäre. Zunächst der Hinweis, das die Beschreibung hier etliche Fehler enthält.
    Das Gerät hat weder Bildstabilisator noch Autofokus. Es verfügt auch über keinen Zoom, sondern hat einen festen Vergößerungsfaktor von 4, was die Handhabung (Erfassung des Objektes) speziell bei Dunkelheit schwierig macht.
    Weiterhin ist die Angabe „MicroSD-Kartenslot für Speicherkarten bis 4GB“ falsch. Es können bis 32Gb Karten verwendet werden. Eine 4GB-Karte lag bei.
    Die Verarbeitung mechanisch, Handling etc. empfand ich für diese Preisklasse als sehr gut, ebenso die IR Beleuchtung, auch wenn bei sehr scheuen Tierarten die Verwendung einer (rot sichtbaren) IR-LED mit 850nm stören kann. Es gibt echte IR-LEDs mit 940nm fast zum selben Preis bei gleicher Leistung.
    Die oben genannten fehlenden Funktionen sind bei dem Preis weder zu erwarten noch einfach und kostengünstig bei einem Gerät für Verwendung bei Dunkelheit realisierbar, speziell ein Autofokus braucht Helligkeit. Diese Funktionen verspricht auch der Vertreiber weder im Manual noch in der PDF.
    Grund für meine Rückgabe ist die falsch deklarierte Videofunktion, tatsächlich wird mit 320×240 Pixel aufgezeichnet (752×582 wäre normal), entsprechend grausam sehen die Videos im Vollbild aus. Da der Sensor die volle Auflösung beherrscht, liegt hier entweder eine verpfuschte Firmware oder ein zu lahmer Chipsatz (DSP, Speicheranbindung) vor. Bei meinem Gerät kam auch noch ein Fehler des Sensors hinzu, der störende Farbstreifen am Rand produzierte.
    Damit ist das Thema Nachtsichtaufnahme erledigt, der vorhandene Videoausgang nützt da wenig. Bei der Tierbeobachtung im Wald oder im Securitybereich wird niemand noch einen Laptop als Capturedevice mitschleppen und an das Gerät stöpseln wollen. Die Fotofunktion liefert bei eigentlich brauchbarer Auflösung sehr verpixelte/ verwaschen Bilder, entweder ist hier die JPG-Komprimierung zu stark oder arbeitet der DSP zu langsam, was bei fehlendem Bildstabilisator zu solchen Effekten führt. Ich habe den Support des Vertreibers Technaxx angerufen, das Auflösungsproblem geschildert und nach einem Firmwareupdate gefragt, die wollten sich per Mail bei mir melden, ist bis heute nicht passiert… Somit bleibt das Gerät ein simples Nachtsichtrohr ohne Aufnahmefunktion, und die gibt’s für ab 49 Euro. Sollte es ein Update geben, welches die Mängel behebt sowie eine Einstellmöglichkeit für das interne Datum liefert (alle Aufnahen waren auf den 01.04.2016 gesetzt, und das im Oktober ?), werde ich das hier nachreichen, denn dann wäre das Teil wirklich gut.

  2. Stefan Sprick sagt:

    Hallo Torsten,

    Zunächst einmal danke für die ausführlichen Informationen zum Nachtsichtgerät. Der Artikel hat sich der Informationen bei Real und beim Hersteller bedient:
    technaxx.de/download/download.php?filename=3281.pdf

    Dort werden die Angaben zur Auflösung von 752 x 582 Pixel und auch zur Speicherkarten mit 4GB gemacht. Anscheinend sind die Informationen bei beiden Quellen falsch angegeben bzw. entsprechen nicht der Realität. Ich werde ein kleines Update in den Beitrag posten, damit künftige Leser bescheid wissen.

    Mfg
    Stefan Sprick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.