Aldi Süd 23.4.2019: Ambiano Mini-Backofen als Highlight der Woche

    Als nächstes Highlight aus dem Sortiment von Aldi Süd und zeitgleich als Highlight der Woche startet der Ambiano Mini-Backofen ins Sortiment durch. Ihn könnt ihr ab Dienstag dem 23.4.2019 zu einem Preis von 29,99€ kaufen. Auf unserem Blog stellen wir euch alle Infos zum neuen Modell der 2019er-Generation vor.

    Der Ambiano Mini-Backofen präsentiert sich in einer dunklen Optik mit Bedienelementen und Griffen die optisch abgesetzt sind. Er hat die Maße von 42 x 25,5 x 37 Zentimeter und sein Platzangebot im Innenraum umfasst 15 Liter. Trotz des geringen Rauminhaltes sollte die Zubereitung von handelsüblichen Pizzen möglich sein. Die Anschlussleistung ist mit 1080 bis 1300 Watt angegeben und sie ist abhängig von den gewählten Einstellungen. Die Temperatur kann auf bis zu 230 Grad stufenlos geregelt werden. Für unterschiedliche Anforderungen stehen drei Heizfunktionen mit der Oberhitze, der Unterhitze und mit einem Kombi-Programm zur Auswahl.


    Die gewünschte Laufzeit wird über den Timer eingestellt. Er läuft maximal 60 Minuten und er bietet ein Tonsignal beim Laufzeitende an. Zu den weiteren Besonderheiten gehört ein großes Sichtfenster aus hitzebeständigem Glas. Die Zubereitung von Speisen kann man also beobachten. Im Bereich der Sicherheit gibt es eine Schutzfunktion gegen die Überhitzung. Die Standfüße haben rutschhemmende Eigenschaften. Zum Lieferumfang gibt es ein Backblech und ein Grillrost hinzu. Die Garantie vom Hersteller umfasst drei Jahre. Eine TÜV Süd Zertifizierung und eine GS-Kennzeichnung liegen vor.

    Bewertung zum Ambiano Mini-Backofen

    Wie bereits in den Jahren zuvor schickt Aldi auch in diesem Frühjahr einen Mini-Backofen in den Verkauf. Das neue Modell von Ambiano wird zu einem besonders günstigen Preis und als Highlight der Woche angeboten. Er bietet eine unkomplizierte Bedienung an und er ist für kleinere Aufgaben bei der Speisezubereitung ausgelegt. Kleinere Mengen an Speisen lassen sich somit effizient und schnell zubereiten. Zum Grillen und Backen ist er, dank dem mitgelieferten Zubehör, ebenfalls geeignet. Eure Meinungen, Tests und Bewertungen zu den Mini-Backöfen von Ambiano und Co. könnt ihr uns in die Kommentare schreiben.

    Datenblatt zum Ambiano Mini-Backofen

    • Ca. 1080–1300 W
    • Großes Sichtfenster aus hitzebeständigem Glas
    • Ca. 15 l Rauminhalt – passend für z. B. Pizza bis zu ca. Ø 26 cm
    • Stufenlose Temperaturregelung, max. Temperatur ca. 230 °C
    • 3 Jahre Garantie
    • Inkl. Backblech und Grillrost
    • 60-Minuten-Timer mit Tonsignal
    • Rutschhemmende Füße für sicheren Stand
    • 3 versch. Heizfunktionen: Oberhitze, Unterhitze, Ober- und Unterhitze
    • Überhitzungsschutz
    • Maße ca.: 42 x 25,5 x 37 cm
    • TÜV Süd Zertifiziert
    • GS geprüfte Sicherheit
    • Preis: 29,99€
    • Erhältlich ab 23. April 2019 (KW 17) als Highlight der Woche

    Ambiano Mini-Backofen

    Quelle: Aldi Süd Prospekt / Bildquelle: Aldi-Sued.de


    Preisvergleich und Alternativen

    Anzeige
    Mini Backofen 13 Liter | inkl. 2x Backblech | Pizzaofen | 60°-250°C | Timer |...
    29,90 €
    Mehr Details
    Mini Backofen 20 Liter | Pizza-Ofen | Minibackofen | 3in1 Backofen mit Umluft |...
    49,90 €
    Mehr Details
    3in1 Mini Backofen 20 Liter mit Umluft inkl. Warmhalteplatte | Minibackofen |...
    49,90 €
    Mehr Details
    TZS First Austria - 35 Liter, 1600 Watt Minibackofen mit Innenbeleuchtung und Umluft...
    59,99 €
    Mehr Details
    TZS First Austria - 45L 2000 Watt Mini Backofen mit Innenbeleuchtung |...
    69,99 €
    Mehr Details


    Aktualisiert am 1.07.2019 - Anzeige: Links von Amazon, Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Preisänderungen jederzeit möglich. Angaben ohne Gewähr.

    Der Ambiano Mini-Backofen von 2018

    Als nächstes Angebot bei Aldi Süd widmen wir uns diesmal dem Ambiano Mini-Backofen. Ihr könnt ihn in der 16. Kalenderwoche ab Donnerstag dem 19.4.2018 zum Preis von 34,99€ in den Filialen bekommen.

    Der Ambiano Mini-Backofen präsentiert sich in einem Gehäuse mit den Maßen von 40 x 34 x 25,3 Zentimetern. Es stehen analoge Bedienelemente für die einzelnen Funktionen zur Verfügung. Die Leistung des Backofens ist mit 1200 Watt angegeben und die maximale Laufzeit von 60 Minuten, wird über den Timer eingestellt. Im Innenraum findet man ein Platzangebot von 13 Litern vor. Aufgrund seiner Bauweise lassen sich auch Pizzen mit 26-Zentimetern Durchmesser im Ambiano Backofen zubereiten.

    Die Einstellung der Temperatur erfolgt über einen Regler. Die maximale Temperatur ist mit 230 Grad angegeben. Es stehen drei verschiedene Funktionen für die Oberhitze, die Unterhitze und eine Kombination aus Ober- und Unterhitze zur Verfügung. Im Bereich der Sicherheit ist ein Schutz vor der Überhitzung mit dabei. Das Sichtfenster ist doppelt verglast und es ist hitzebeständig. Für den Betriebszustand findet man eine Kontrollleuchte vor.

    Der Lieferumfang bietet ein Grillrost und ein Backblech aus Edelstahl an und ein Blech für die Krümel. Die Garantie vom Hersteller umfasst drei Jahre. Eine GS-Kennzeichnung zur geprüften Sicherheit liegt vor. Alle weiteren technischen Angaben folgen im beigefügten Datenblatt.

    Bewertung zum Ambiano Mini-Backofen 2018

    Der kleine Backofen von Ambiano ist perfekt für kleine Haushalte oder für Singles geeignet. Er nimmt wenig Platz weg und stellt die wichtigsten Funktionen zum backen und grillen bereit. Wie ein normaler Backofen verfügt er über Programme für die Ober- und Unterhitze. Das Platzangebot von 13 Litern reicht für kleinere Mengen an Speisen beziehungsweise für eine bis zu 26 Zentimeter große Pizza. Bewertungen und Tests zum Ambiano Backofen könnt ihr in die Kommentare schreiben.

    Datenblatt zum Ambiano Mini-Backofen 2018

    • Ca. 13 Liter Rauminhalt – passend für Pizza bis zu 26 cm Ø
    • Hitzebeständiges und doppelt verglastes Sichtfenster
    • Rutschhemmende Füße für sicheren Stand
    • Stufenlose Temperaturregelung, max. Temperatur ca. 230 °C
    • 3 verschiedene Heizfunktionen: Oberhitze, Unterhitze, Ober- und Unterhitze
    • Überhitzungsschutz
    • 60 Minuten-Timer mit Tonsignal
    • Ca. 1200 Watt
    • Betriebskontrollleuchte
    • Inklusive umfangreichem Zubehör: Edelstahlgrillrost, Backblech aus Edelstahl, Krümelblech
    • Maße ca.: 40 x 34 x 25,3 cm
    • 3 Jahre Garantie
    • SGS GS geprüfte Sicherheit
    • Erhältlich ab 19. April 2018 (KW 16) bei Aldi Süd
    • Preis: 34,99€

    Ambiano Mini-Backofen

    Quelle / Bildquelle: Aldi Süd Prospekt / Aldi-Sued.de

    Weitere Themen


    Weitere Rubriken


    Beitrag teilen


    Der Autor

    autor

    Stefan Sprick

    Baujahr 1983 und seit 2007 Blogger. Bloggt über Themen wie Smartphones und Smartwatches, Fernseher, PCs, Hardware, Autos, Angebote und Schnäppchen.

    8 Antworten

    1. xy sagt:

      Leider falsche Angaben.
      Dieses Gerät kostet 34,99 Euro!!!

    2. Stefan Sprick sagt:

      Hallo,

      Danke für die Korrektur. Im Datenblatt unten war der richtige Preis vermerkt. Nur im Text oben war er etwas falsch 🙂

      Mfg
      Stefan Sprick

    3. karlbec sagt:

      Der Mini-Backofen erreicht nicht annähernd die eingestellte Temperatur: gewählt habe ich 200°C, gemessen nach ca 30 Minuten nur 148°C, wähle ich 150°C, messe ich lediglich knapp 130°C. Stelle ich auf MAX, messe ich gerade mal knapp 170°C. SO ist dieses Gerät nur sehr eingeschränkt brauchbar.

    4. Lionti sagt:

      Der MB1317 gekauft am 19.04. in Betrieb genommen Ende Mai, benutzt wird dieser jeden Morgen zum Aufbacken der Brötchen. Nun ist der MB innen schon verrostet. nach 2 Monaten Gebrauch. Das ist absolut unakzeptabel. Ich habe zwar ein Austauschgerät von der Firma erhalten, bin aber absolut nicht zufrieden. Was für Material (schrott) verwendet wird.??
      Mit dem Austauschgerät habe ich einen Brief erhalten, der besagt, dass die Garantiezeit sich nicht verlängert. Das ist unverschämt.

    5. Lili sagt:

      @karlbec
      ich denke, ich schliesse mich da ganz Ihrer Meinung an… bin ziemlich enttäuscht…
      Überlege bereits auch, das Gerät einzupacken und wieder zurück zu geben (solange es noch sauber ist innen) 😀

      Habe das Gerät am Dienstag (vor 2 Tagen ca.) gekauft und zuhause gleich – so gespannt wie ich war – ausprobiert. Denn seit über einem Jahr konnte ich zuhause keine überbackene Speisen mehr essen (da mein Backofen vom Herd kaputt ist und ich nicht gleich einen kompletten neuen Herd kaufen wollte)
      Dachte so ein MiniBackofen wäre da günstiger und bei dem Preis von ALDI habe ich mir endlich mal einen Schubs gegeben und eingekauft.
      naja….
      Also:
      Einmal habe ich Nudeln mit Käse überbacken und einmal 2 Brote mit Schinken und Käse überbacken wollen.
      Ganz ehrlich?
      Da ist ja meine Mikrowelle schneller UND macht den Käse genauso trocken und „möchtegern-knusprig“ in einer viel kürzeren Zeit als dieser MB. 🙁

      Eingestellt habe ich den auf 200 C° (was für ein Brot mit Käse ja reichen sollte?)
      Den MB auch vorgeheizt 10 Minuten… Dann rein mit dem Brot auf dem Blech in die MITTE des MB und auf Ober und Unterhitze auch eigestellt.
      Dauer: die Zeit erst auf 20 Min. eingestellt.
      Nachdem die um war und nichts passierte bzw der Käse auf dem Brot nur leicht warm bis sichtbar anfing sich zu erwärmen(weich zu werden aber NICHT geschmolzen) dachte ich – ok, weitere 20 minuten! Testen. Schauen wir mal.

      nach also 40 Min und mehrmaligem umschalten auf nur Oberhitze (wg. oben + Hitze für Käse) war es zwar dann am schmelzen aber nichts sah danach aus das es knusprig überbacken werden würde. 🙁

      Vielleicht erwarte ich auch zuviel? Aber mein Gefühl sagt mir: bei 200 C°, sollte doch da schon mehr passieren mit einem Brot in 40 Minuten!!! (was den Stromverbrauch dann ziemlich teuer macht dachte ich mir, wenn ich für jedes Mal Brot überbacken fast ne Stunde brauche???)

      Bin wie gesagt enttäuscht und weiss noch nicht wie das dann gehen soll mit Pizza + Würstchen oder Steak vielleicht.
      (Ich versuche heute Abend eine Bratwurst darin zu backen – mal sehen, bin aber sicher das es nicht viel anders sein wird) 😀

      Wenn ich dann höre das nach einem Gebrauch von ca. 1-2 Monaten ( @Lionti )
      innen das Ding verrostet (!!!!!???) – da befürchte ich das sogar bei diesem günstigen Preis die 30 Euro weggeschmissen wären , oder nicht?

      Falls einer bessere Erfahrungen hat mit dem Gerät hier, oder sogar Tips bzw Erklärungen was ich eventuell falsch gemacht habe (?)
      bitte schreibt ein Komment hier, ich schaue die Tage noch mal hier nach 🙂 ‚DANKE!

    6. Stefan Sprick sagt:

      Hallo,

      Danke für den ausführlichen Bericht zum Mini Backofen. Eine Sache würde mir noch einfallen. Sie könnten vielleicht einmal die Hitze generell überprüfen. Falls Sie ein Backofen-Thermometer haben würde es sich anbieten zu schauen ob der Backofen überhaupt die gewünschte Temperatur entfalten kann.

      Bei 200 Grad Temperatur sollten die genannten Speisen binnen Minuten fertig sein und nicht nach fast einer dreiviertel Stunde. Vielleicht leistet das Heizelement nicht das was es soll. Überprüfbar wäre das aber am ehesten mit einem Back- und Ofenthermometer.

      Mit freundlichen Grüßen
      Stefan Sprick

    7. Lili sagt:

      @Stefan Sprick
      Hallo!

      Danke für den Tip – doch leider habe ich keinen Backofen-Thermometer (noch nie gebraucht oder besessen!)
      Einen extra zu kaufen nur um hierfür Unterschiede zu „merken“ die ich auch ohne schon wahrgenommen habe, sehe ich nicht als notwendig momentan. (Geldverschwendung.)
      Ich gebe Ihnen Recht, es scheint mir auch viel zu lange an Garzeit zu brauchen, bei 200 C° – aber es kommt mir auch so vor als ob man so einen MiniBackofen nicht wirklich mit einem großen Backofen vom Herd vergleichen könnte. (Vielleicht ist es dann ja „normal“ sogar?) Ich weiss es nicht 🙂

      Die Heizelemente – die Sie ansprachen – glühen beide (oben und unten) während der Aufwärmphase z.B. , also gehe ich davon aus das es schon seine Richtigkeit hat, auch sind sie heiss – nur kann es tatsächlich sein das wenn man das Blech in die Mitte schiebt und bei Ober-und-Unterhitze den MB benutzt, es länger braucht.
      Auch dachte ich es könnte an der Tür liegen – da ich vermute es könnte sein das die Hitze auch entschwindet während der Ofen läuft – trotz dem sie zu ist – denn sie hat nicht so einen Gummi wie am Herd der Backofen z. B. was gut möglich macht das Hitze verloren geht.
      (aber ich bin kein Profi) 🙂

      Versucht habe ich letztens das ganze auf 230 Grad (Höchststufe) und nach oben zu verschieben (wobei man dabei stehen muss sonst verbrennt einem alles.)
      Ich werde es noch einige Male versuchen denke ich – verschiedenes auszuprobieren, trotzdem befürchte ich das es ganz schön Strom verbraucht wenn das Essen so lange braucht bis es fertig ist. Ein paar Brote mit Käse überbacken ist eine Sache – doch einen Nudelauflauf zubereiten im Ofen der 40minuten ca braucht, könnte ganz schön ins geld gehen – vor allem wenn man diesen Backofen sehr oft nutzt.

      Wie gesagt, ich bin hin und her gerissen zwischen: wieder zurückgeben oder behalten. Es ist das erste Mal das ich mir so ein Gerät angeschafft habe – somit habe ich noch wenig Erfahrung oder Vergleiche.

      Einen schönen Feiertag wünsche ich!
      Lili

    8. Stefan Sprick sagt:

      Hallo Lili,

      Im Zweifelsfall würde ich das Gerät zurückgeben sofern es nicht den Erwartungen entspricht. Das mit dem Backofen-Thermometer war nur ein Tipp den man ausprobieren könnte um zu prüfen wie hoch die Hitzeentwicklung ist. Ich werde Ihnen da auch nicht viel weiter helfen können. Vielleicht hat ja ein anderer Leser noch einen Tipp oder ähnliche / andere Erfahrungen gemacht und könnte Sie hier schildern.

      Mfg
      Stefan Sprick

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Do NOT follow this link or you will be banned from the site!