BOSE Bluetooth-Headset Serie 2 [Produktvorstellung]


    Getestet: Das BOSE Serie 2 Bluetooth-Headset

    Wir hatten euch die neuen Bluetooth-Headset Serie 2 aus dem Hause BOSE bereits in unserem „Ausgepackt-Artikel“ einmal näher gebracht. Heute widmen wir uns der Produktvorstellung, in der wir näher auf die Features, die Ausstattung und den Lieferumfang drauf eingehen.

    Der Lieferumfang

    Beim Lieferumfang hat BOSE nicht gespart. Da hätten wir unter anderem das Headset, eine Netzadapter für die Steckdose mit zwei separaten Aufsätzen, einmal für Steckdosen mit deutscher Normen und für das europäische Ausland, eine Bedienungsanleitung, Ohrstücke in verschiedenen Größen, eine kleine Hülle zur Aufbewahrung und ein USB-Kabel worüber man das Headset auch alternativ aufladen kann.


    Erster Eindruck / Anwendung

    Zuerst einmal muss man sich durch die Verpackung der BOSE Bluetooth-Headset Serie 2 kämpfen, denn diese hat es in sich. Während der Lieferumfang recht einfach untergebracht ist und schnell ausgepackt werden kann, ist das Headset selbst in Plastik eingeschweißt und muss erst einmal aus der Plastikhülle mühsam befreit werden.

    Danach schnappt man sich den Netzadapter mit dem Netzstecker, das USB-Ladekabel und hängt das Headset via Micro-USB-Schnittstelle am Ladegerät an, damit sich der interne Akku aufladen kann. Nach dem Ladevorgang nehmt ihr das Bluetooth-Headset vom Ladegerät ab und betätigt den Schieberegler an der Seite, der zum anschalten gedacht ist. Ist der Akku geladen, leuchtet eine grüne LED auf und die blaue LED, zeigt den Bluetooth-Betriebsstatus an. Danach geht es ans Pairing, also dem verbinden mit einem Bluetooth-Gerät, wie etwa einem Handy oder Smartphone.

    Ihr nehmt dazu euer Handy oder Smartphone in die Hand und geht auf das Menü Bluetooth/Geräte suchen, sofern das Headset noch nicht angezeigt wird. Das Headset sollte binnen von zehn Sekunden als Bose BT2 gefunden werden und danach könnt ihr die beiden Geräte koppeln. Nach erfolgreichem Pairing, ist das Headset aktiv und kann zum telefonieren oder zum Musik-hören verwendet werden.

    Fazit

    Wir haben in unserem Test das BOSE Bluetooth-Headset Serie 2 Headset mit einem Motorola Smartphone verwendet. Das Pairing klappte in unserem Testversuch binnen von fünf Sekunden und das Headset war auf der Stelle einsatzbereit, ohne die Eingabe eines Sicherheitscodes. Wir haben einige Telefonate mit dem Headset durchgeführt und dieses bot eine hervorragende Klangqualität bei der Übertragung, sowie eine gute Verständigung beim angerufenen.

    Das BOSE Bluetooth-Headset Serie 2 bietet außerdem noch weitere Tasten an, einmal um ein Gespräch aufzulegen und um die Lautstärke zu variieren, ohne das ihr das Handy oder Smartphone in die Hand nehmen müsst. In unserem Test konnten wir keine Probleme mit dem Headset feststellen.

    Einziger Negativ-Punkt ist vielleicht der Preis. Denn das Headset kostet rund 135€ im Handel und ist somit nicht gerade billig. Wer aber auf BOSE-Produkte und die gebotene Qualität wert legt, sollte trotz des Preises zugreifen.

    Weitere Fotos

    Bose Bluetooth Headset Series 2 Foto 2

    Bose Bluetooth Headset Series 2 Foto 3

    Bose Bluetooth Headset Series 2 Foto 4

    Bose Bluetooth Headset Series 2 Foto 5

    Bose Bluetooth Headset Series 2 Foto 6

    Info: Im Zuge unserer Produktvorstellung haben wir das Bose Bluetooth-Headset Serie 2 zur Verfügung gestellt bekommen.


    Angebote und Preisvergleich

    Anzeige
    Bose SoundSport kabellose Kopfhörer schwarz
    149,95 €
    132,98 €
    Mehr Infos
    Bose SoundSport Free wireless headphones - Schwarz
    199,95 €
    169,90 €
    Mehr Infos
    Bose SoundSport Free wireless headphones - Blau(Navy Blau/Citron))
    199,95 €
    169,90 €
    Mehr Infos
    Bose SoundWear Companion Lautsprecher, schwarz
    299,95 €
    229,99 €
    Mehr Infos
    Bose QuietComfort 35 Wireless Kopfhörer II (mit Amazon Alexa), schwarz
    349,95 €
    269,00 €
    Mehr Infos


    Aktualisiert am 20.06.2019 - Anzeige: Links von Amazon, Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Preisänderungen jederzeit möglich. Angaben ohne Gewähr.

    Weitere Themen


    Beitrag teilen


    Der Autor

    Stefan Sprick

    Baujahr 1983 und seit 2007 Blogger. Bloggt über Themen wie Smartphones und Smartwatches, Fernseher, PCs, Hardware, Autos, Angebote und Schnäppchen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Do NOT follow this link or you will be banned from the site!