Google Stadia: Der Streaming-Dienst für Gamer im Überblick


    Google Stadia

    Google wird in diesem Jahr einen weiteren Markt versuchen zu erobern. Es handelt sich hierbei um den Streaming-Markt für Spiele wobei man anders als bei Sony und Microsoft auf keine eigene Konsole setzt. Stattdessen werden Spiele fernab gestreamt und direkt ins Wohnzimmer auf den Fernseher übertragen.

    Die Google Stadia Plattform soll von allerhand an Geräten unterstützt werden, darunter von Notebooks, PCs, TV-Geräten und Smartphones die über eine entsprechende Leistung verfügen. Die Inhalte werden mitunter über Apps, über den Chrome Browser oder auch über den Chromecast Ultra-Stick für Fernseher gestreamt werden. Ein erweiterter Support soll im kommenden Jahr folgen. Stadia nutzt zum Streaming die vorhandene Internetleitung. Die Spieldateien werden fernab in großen Server-Systemen gelagert und werden von dort aus berechnet. Somit sollen auch schwächere Geräte in den Genuss von anspruchsvollen Spielen kommen können. Bei der Internetverbindung sollen mindestens 10 Mbps für 720p, 20 Mbps für 1080p / HDR / 5.1 Surround und 35 Mbps für 4K / HDR / 5.1 Surround notwendig sein.

    Zu den Features zählen außerdem Funktionen wie State Share, Crowd Play und Google Assistant. Mitunter ist somit auch das Live-Streaming von Online-Matches für Zuschauer möglich. Die Bedienung der Spiele findet über den Stadia Controller statt. Er bietet mitunter gewohnte Steuerelemente wie Sticks, Tasten und Co. zum zocken an. Notwendig ist der Controller allerdings nicht. Zum zocken dürften auch weitere USB-Controller oder der PC reichen. Der Preis des Controllers wird bei etwa 60€ bis 70€ liegen.

    Im kommenden November 2019 soll die Stadia-Plattform an den Start gehen. Zunächst wird sie in 14 Ländern, darunter auch in Deutschland verfügbar sein. Preislich wird das ganze wie bei Netflix und Co. über ein Abo-Modell funktionieren. Die Basis-Funktionen sind hierbei kostenlos und die Spiele müssen einzeln erworben werden. Das Streaming-Angebot ist auf geringere Auflösungen beschränkt. In der Pro-Version „Stadia Pro“ erhaltet ihr das Streaming in 4K / 60 FPS Qualität sofern die Internetleitung dies erlaubt. Außerdem gibt es den Zugriff auf eine ausgewählte Bibliothek an Spielen.

    Mit der speziellen Founders Edition kann man sich außerdem zu den „Gründern“ zählen. Die Founders Edition wird ab sofort für 129€ bei Google angeboten. Hierzu gehört ein Stadia Controller in der Farbe in Night Blue (limitiertes Design), ein Chromecast-Ultra-Stick und 3 Monate Zugang zum Pro-Dienst. Außerdem kann man verfrüht einen Spieler-Tag auswählen und über den Buddy-Pass erhaltet ihr einen weiteren Gastzugang für drei Montage. Ihn könnt ihr an Freunde und Bekannte weitergeben.

    Zu den ersten angekündigten Spielen der Stadia Plattform sind mitunter Destiny 2, Baldur’s Gate 3, Ghost Recon Breakpoint und The Division 2 benannt worden. Weitere Spiele dürften bis zum kommenden Release angekündigt werden. Ob sich Stadia im hart umkämpften Markt der Konsolen durchsetzen wird, bleibt abzuwarten.

    Google Stadia

    Quelle / Bilder: Google


    Angebote und Preisvergleich

    Anzeige
    Nintendo Switch Konsole Grau
    303,00 €
    Mehr Infos
    Nintendo Switch Konsole Neon-Rot/Neon-Blau
    303,00 €
    Mehr Infos
    Nintendo Switch Pokémon: Let's Go, Pikachu! Bundle
    349,00 €
    Mehr Infos


    Aktualisiert am 20.06.2019 - Anzeige: Links von Amazon, Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Preisänderungen jederzeit möglich. Angaben ohne Gewähr.

    Weitere Themen


    Beitrag teilen


    Der Autor

    Stefan Sprick

    Baujahr 1983 und seit 2007 Blogger. Bloggt über Themen wie Smartphones und Smartwatches, Fernseher, PCs, Hardware, Autos, Angebote und Schnäppchen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Do NOT follow this link or you will be banned from the site!