Skoda Vision X Studie: Hybrid-Fahrzeug mit Erdgas-, Benzin- und Elektroantrieb

Aus dem Hause Skoda möchten wir euch heute eine neue Studie vorstellen. Es handelt sich hierbei um die Crossover-Studie zum Skoda Vision X der als neues Hybrid-Fahrzeug entwickelt worden ist.

Neu bei der Skoda Vision X Studie ist sein dreifaches Antriebssystem. Es kombiniert die drei Möglichkeiten für Erdgas (CNG), Benzin und Elektro in einem Fahrzeug. Das Hybrid-System kann also alle drei Kraftstoffe für die Fortbewegung nutzen. Es soll dementsprechend effizient und sauber für die Umwelt ausgelegt sein, je nachdem auf welchen Kraftstoff man zurückgreift.

Das Hybrid-Antriebssystem der Studie setzt sich aus einem 1.5 Liter großen TSI-G-TEC Motor mit vier Zylindern und Turboaufladung zusammen. Er wurde speziell für die Nutzung von CNG (Erdgas) entwickelt. Hinzu kommen zwei Elektromotoren. Das Antriebssystem bringt eine Leistung von 96 kW (130 PS) hervor und einen maximalen Drehmoment von 250 Nm. Der Erdgas-Tank ist unter dem Rücksitz angebracht und ein zweiter auf der Hinterachse. Über den integrierten Akku soll eine rein elektrische Reichweite von 1-2 Kilometern möglich sein. Somit können kurze Strecken ganz ohne Emission zurückgelegt werden. Die Lithium-Akkus arbeiten mit einer Spannung von 48-Volt.

Neben dem Hybrid-Antriebssystem ist die Skoda Vision X Studie auch das erste Allrad-Fahrzeug das ohne Kardanwelle auskommt. Dies soll mitunter Gewicht einsparen. Der Verbrennungsmotor verfügt über einen per Riemen angetriebenen Startergenerator (RSG). Für die weitere Effizienz im Konzept sorgt das regenerative Bremssystem. Beim Bremsen und Segeln wandelt das Fahrzeug die kinetische Energie in elektrische Energie um und speist diese in den Akku ein. Die Studie kann wahlweise per Frontantrieb, Heckantrieb oder über Allrad angetrieben werden. Der Hinterradantrieb soll bis zu 1000 Nm an Drehmoment auf die Straße bringen.

Die Systemleistung ermöglicht eine Beschleunigung von 0-100kmh in 9,3 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 200 kmh. Die Reichweite mitsamt dem zusätzlichen Reservetank für Benzin ist mit bis zu 650 Kilometern angegeben. Der CO²-Ausstoß wird mit 89 Gramm pro Kilometer beziffert. In den kommenden Jahren wird Skoda seine Modellpalette an elektrischen Fahrzeugen und an Hybrid-Fahrzeugen weiter ausbauen. Bereits im kommenden Jahr wird es den Skoda Superb mit Plug-in-Hybridantrieb zu kaufen geben. Die Studie wird sich Ansatzweise in künftigen Modellen wiederfinden. Die Weltpremiere der Vision X Studie wird auf dem Auto Salon 2018 in Genf präsentiert werden. Dieser findet vom 6. bis 18. März 2018 statt.

Skoda Vision X Studie


Quelle: Skoda PR

Letztes Update 24.05.2018 um 16:42 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API, Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Beitrag teilen

Weitere Themen


Bewertung abgeben

Bewerte: Skoda Vision X Studie: Hybrid-Fahrzeug mit Erdgas-, Benzin- und Elektroantrieb: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Home / Autos und Zubehör / Skoda Vision X Studie: Hybrid-Fahrzeug mit Erdgas-, Benzin- und Elektroantrieb

One comment

  1. Höchst interessant in Sachen Technik. Drei Motoren auf hohem Niveau. Ob er sich durchsetzt steht in den Sternen, würde ich aber sehr gerne Probefahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.